Der Dichter

Der Dichter auf Pegasos-Roß
zieht in den Kampf an Wortbildfronten,
dann wenn sein Herzblut sich ergoß,
entsprang er niedrig Horizonten.  

Liebestrunken seine Lieder,
so trunken möchte jeder sein,
und selbst dem Faun stutzt er 's Gefieder,
tanzt er mit ihm den Ringelreih'n.  

Des Dichters Werk erwartet Ehre,
es möcht besteh'n viel tausend Jahre,
auf das sich 's Volk daraus belehre,
und seinen Geist sich aufbewahre.

(FFB 2011)