Maskenmenschen

Tut andern so, wie sie soll'n tun,
und lasst einfach die Kasten
in ihrem eig'nen Kästen ruh'n -
ein jeder sollt' nur eilens,
vernichten seinen Kastengeist,
des Herrschens und des Teilens.  

Lasst der Gedanken freien Lauf,
gebt niemals Euer Selbst je auf,
befreit 's von fremden Lasten !  

Wird munter unter Euch parliert,
sprecht nur mit Eines Stimme,
dann hat die Dummheit ausregiert,
für alle wär 's von Gewinne.  

Ihr seht des Lebens Schönheit nicht,
der Alltag macht Euch irr und wirr,
reißt Eure Masken vom Gesicht ...  

und pflanzet Liebe in das Herz,
senkt nicht den Blick zum Boden mehr,
schaut nur noch freudig himmelwärts.